Überschwemmung in Schlatt

Am Samstag dem 05.09.2020 wurde die FF-Oetzerau um 20:41 Uhr mittels Blaulicht SMS (Kommandoschleife) zu einer Überschwemmung in Schlatt alarmiert.

Aufgrund der starken Regenfälle konnte ein Sickerschacht die Wassermassen nicht mehr aufnehmen und lief über. Auch die umliegenden Kanäle wurden durch den Starkregen verstopft.

Die Feuerwehr pumpte mittels Tauchpumpe (Schmutzwasser) den Sickerschacht aus, so konnte das Wasser wieder ungehindert abfließen.

Auch die umliegenden Kanäle wurden von den angespülten Material befreit.

Der Einsatz konnte um ca. 22:10 Uhr beendet werden und die Feuerwehr rückte wieder in das Gerätehaus ein.

 

Im Einsatz war das KLF Oetzerau mit 7 Mann 

1/1