Unsere Freizeit für ihre Sicherheit

Letzter Einsatz:

 

Bäume auf der L237

 

17.11.2019

- retten
- löschen
- bergen
- schützen

Coronavirus Info:

Übungen können in Zugsstärke wieder durchgeführt werden!!

Aktuell bei der Feuerwehr Oetzerau

1.Gesamtübung 2020

05.06.2020

Am Freitag den 05.06.2020 fand die 1. Gesamtübung in der Neder  statt........

Hebekissenschulung 2020 

02.03.2020

Am Montag den 02.03.2020 fand im Gerätehaus Oetzerau eine Hebekissen ....

Jahreshauptversammlung 2020 

17.01.2020

Der Kommandant OBI Ronald Auer eröffnet die Jahreshauptversammlung 2020....

70. Geburtstag Robert Pirchner

30.03.2019

Am 20.11.2019 gratulierte der Ausschuss der Feuerwehr Oetzerau Robert Pirchner...

Bäume auf der L237

17.11.2019

Am 17.11.2019 wurde die Feuerwehr Oetzerau zwei mal zu einem Einsatz gerufen.

Durch die heftigen Schneefälle stürzten um 16:07 Uhr und um 20:00 Uhr Bäume auf die L237 Kühtaierstraße Höhe Haus Bacher und Mühlau.

Die Staße konnte von der Feuerwehr rasch wieder freigegeben werden.

Die FF-Oetzerau war mit 6 Mann im Einsatz

ASLA-Imst 2019

19.10.2019

Am 19.10.2019 fand der Atemschutzleistungsbewerb des Bezirkes Imst......

3. Herbstübung mit der FF-Ochsengarten

17.10.2019

Am 17.10.2019 fand die 3. Herbstübung (technisch) mit der FF-Ochsengarten im Lager Schlatt statt........

2. Herbstübung mit der FF-Oetz

11.10.2019

Am 11.10.2019 fand die 2. Herbstübung mit der FF-Oetz in der "Wies" statt........

Gründung der Feuerwehr Oetzerau

Im Jahre 1929 wurde in Oetzerau die längst schon notwendige Hochdruckwasserleitung erbaut.

Das Hauptverdienst an dieser Erbauung hatten noch die Herren Josef Haßlwanter Gastwirt und Johann Jäger.

Dadurch wurde nun der Gedanke wachgerufen in Oetzerau auch eine freiwillige Feuerwehr zu gründen.

Zur Gründungsversammlung kam es am 14. Juni 1931.

Quelle Ortschronik Oetz

Lehrveranstaltungsplan LFS

Veranstaltungskalender

 

wichtige Links in der Feuerwehr:

Links unserer Nachbarfeuerwehren:

Tumpen

Link der Gemeinde Oetz:

Unwetterwarnzentrale

Notrufnummern:

Euronotruf:              112

Feuerwehr:               122

Polizei:                      133

Rettung:                    144

Wasserrettung:         130